Ein ganzes Leben bis zum Hundert-Morgen-Wald


Papier ist geduldig. Wo auch immer und wie auch immer dieser häufig verwendete Satz seinen Ursprung fand: auf Nichts trifft er wahrscheinlich so gut zu, wie auf Bücher. So kann ein Buch schon einmal mehrere Jahre im Bücherregal einstauben, drei Regalbretter nach unten oder oben wandern und eins ums andere Mal in einem Umzugskarton landen, um dann in einer frischen Umgebung und einem neuen Lebensabschnitt wieder hervorgeholt und in Erinnerung gerufen zu werden.
Weiterlesen „Ein ganzes Leben bis zum Hundert-Morgen-Wald“

Werbeanzeigen

„Was man von hier aus sehen kann“ (M.Leky)


Dinge passieren. Menschen kommen und gehen. Und Blickwinkel verschieben sich. Aus „Fehler“ wird „Erfahrung“. Aus „Ankommen“ wird „Abschied“. Aus „dunkel“ wird „hell“. Aus „Unwissenheit“ wird „Erkenntnis“ und manchmal dreht sich alles wieder um und im Kreis.
Von hier sehe ich andere Dinge, als von dort. Und wo ist hier und wo ist woanders und wie komme ich dorthin? Weiterlesen „„Was man von hier aus sehen kann“ (M.Leky)“